Kein freies Parken mit dem Karlsruher

Hier mal wieder eine interessante Geschichte aus der Stadt Karlsruhe über die ich mich aufgeregt hab.

An fast jeder Straßenbahnhaltestelle sehe ich diesertage (es war etwa so um Weihnachten herum) Werbung für den Karlsruher. Dabei handelt beim sogenannten Karlsruher um eine Münze mit der ich in Parkhäusern den Automaten füttern kann und mit dem ich die Straßenbahn bezahlen können soll, somit ist dies dann kostenlos, fast jedenfalls.Der Karlsruher - Leider nirgends sind die Parkmünzen zu haben.

Mein Test in einigen angeblich teilnehmenden Geschäften mit der Frage: “Haben Sie noch den Karlsruher?” brachte folgende Aussagen zu Tage.

  • Haben wir keine mehr
  • Machen wir nicht / nicht mehr mit
  • Was ist das!
  • Hä?

So musste ich leider ohne Münzen und mit einem teuren Parkplatz weiterziehen.

Tolle Sache so eine Aktion zum Anlocken der Kunden in die Karlsruher Innenstadt. Was nützt mir das denn, wenn keiner Mitmacht? Zu allem Übel machen bei dieser Aktion ja auch nur die kleinsten Geschäfte mit, die großen Ketten wie Karstadt, Saturn oder Mediamarkt oder Breuninger verzichten ganz auf diese Aktion der Stadt Karlsruhe.

Mein Fazit also: Schöne Aktion, bei der keiner mitmacht und wenn gibt’s keine Münzen mehr. Also kein Freies Parken mit dem Karlsruher. Tolle Sache Karlsruhe, vielen Dank :D

Beitrag von MeckerMeister am 01. Januar 2008 | In Kleiner Mist |

>> zur Hauptseite <<

Mehr zu diesem Thema hier im Blog:


10 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Parken ist in der Stadt doch eh schon spottbillig. Und warum muß man da überhaupt mit dem Auto reinfahren?

    Kommentar von Jens#

  2. Ich kann die Münzen ja auch benutzen, um meine Straßenbahnkarte zu bezahlen. Wenn ich denn Münzen bekommen würde…

    Kommentar von MeckerMeister#

  3. warum sollte es die münzen denn bei karstadt oder saturn geben?! dann könnte karlsruhe ja gleich alle bahnkartenautomaten und parkticketautomaten abbauen wenn jeder diese münzen hätte. und wie jens schon sagt, es ist eh alles schon sehr billig, also muss man es mit dem geiz nicht übertreiben und die aktion ist eine sehr gute idee, da ja gerade die kleinen läden in karlsruhe sehr schön sind und man mit der aktion wenigstens ein paar mehr leute in diese läden locken kann.

    Kommentar von michi — #

  4. Ja, genau, wenn jeder die Münzen HÄTTE. Aber es gibt sie ja nirgends, auch nicht in den angesprochenen kleinen Läden.

    Und zum Parken bspw. beim Saturn sei gesagt: 1,5€ die Stunde finde ich nicht günstig.

    Kommentar von MeckerMeister#

  5. also es gab diese münzen vorher nicht und wenn es sie jetzt nicht mehr gibt dann stört das sicherlich auch niemanden. du solltest nicht rummeckern, nur weil du keine münzen bekommen hast, viele leute haben die münzen sicher genutzt und um ehrlich zu sein hätte karlsruhe das ganze mit den münzen auch garnicht machen müssen ;) es war trotzdem eine nett gemeinte FREIWILLIE geste. für leute die sich aufregen kann man dann den spruch bringen: gibt man dir den kleinen finger, willst du gleich die ganze hand. so geht das nunmal aber nicht.
    und 1,5€ die stunde fürs parken im stadtzentrum sind sehr sehr billig, da kosten die normalen parkuhren auf der straße mehr, und die sind in ganz deutschland meistens gleich teuer.

    Kommentar von can — #

  6. Ich kennen NIEMANDER der je diese Münzen bekommen hat. Du hast echt ne komische Einstellung zum Leben - wenn der Staat dir 1000€ anbieten würde, dann würdest du die doch auch nehmen oder nicht? Also wenn Karlsruhe eine Münze beim Einkaufen zum kostenlosen Parken bewirbt möchte ich diese dann auch bekommen um den angebotenen Service nutzen zu können. Bei Discountern würde man sowas dann Lockangebot nennen, da hast du bestimmt auch nichts dagegen? ;-)

    Kommentar von MeckerMeister#

  7. :-D natürlich hab ich nichts gegen 1000€ oder ein discounterangebot oder eben eine münze zum freien parken aber deine vergleiche sind leider völlig falsch gewählt und haben nichts mit meinem post zutun.
    wenn ich ein discounterangebot nicht mehr bekomme, weil es eben sehr begrenzt war, dann sage ich mir: hm verdammt, zu spät gekommen. aber ich gehe nicht zum verkaufsleiter und sage: “ich WILL das beworbene angebot!! sie haben damit geworben,auch wenn es vergriffen ist, ich WILL es. wo bleibt es?! her damit! sie sind verpflichtet es mit zu geben!”
    naja, zum thema münze, wenn ich so eine münze bekommen hätte, hätte ich sie gerne angenommen und mir mal ein parkgeld gespart, aber ich gehe nicht verbissen auf die suche nach der münze und verlange geradezu danach. ich denke jeder versteht, dass es ein begrenztes lockangebot war, dass manche leute dazu bewegen sollte, auch mal auch wenn nur zum bummeln, in kleine läden zu gehen um deren umsatz zu steigern, da viele kleine läden unter den “großen” wie karstadt, breuninger, h&m etc. leiden. karlsruhe wollte nicht das parken und bahnfahren für jedermann zum allzeit kostenlosen vergnügen machen. denn karlsruhe hat wahrscheinlich genau mit leuten wie dir gerechnet, die so eine münze dann wahrscheinlich negativ verwendet hättem um IMMER und jederzeit kostenlos parken zu können, weil sie, wenn es viele münzen gegeben hätte, diese gebunkert hätten und denen dann die kleinen läden egal gewesen wären.
    nichtsdestotrotz ist es eine FREIWILLIGE geste von karlsruhe, das scheinst du in meinem post überlesen zu haben.karlsruhe hätte diese dämliche münze nicht anbieten müssen. aber wie es scheint hätte dir karlsruhe eine kiste mit münzen nach hause liefern sollen damit du zufrieden bist und wenn die kiste leer ist, am besten gleich die nächste.
    Es war aber nur ein Lockangebot, wie du schon sagtest und solche lockangebote haben meistens den nachteil, dass sie schnell vergriffen sind, nur in kleinen mengen erhältlich sind oder nicht überall zu bekommen sind. was ist deine einstellung zum leben ;)? glaubst du im ernst karlsruhe will uns lieben bürgern plötzlich die parkkosten und bahnticketkosten voll und ganz mit einer ersatzmünze abnehmen? ja dazu würd ich nicht nein sagen :)! aber mit solchen verlusten könnte z.b. die kvv glaube ich auf dauer nicht auskommen wenn plötzlich die fahrkartenverkaufseinnahmen komplett ausbleiben würden und stattdessen nur “freimünzen” im automaten wären.
    und ich glaube kaum, dass nur weil DU keine leute kennst, die diese münze hatten, keiner eine hatte. also entweder du bist ein ziemlich beliebter mensch der 90% alle karlruher kennt oder du kennst eben in deinem fall die falschen leute.

    Kommentar von can — #

  8. Krass langer Kommentar ;-)

    Kommentar von MeckerMeister#

  9. Zu deinem Kommentar: Lockangebote sind per Verbrauchergesetz verboten und deshalb muss sie jeder bekommen. Klar laufe ich nicht los und verklage jeden, aber ein gewisses Maß an Recht sollte es in einem Rechtsstaat schon geben. Fertig aus.

    Kommentar von MeckerMeister#

  10. vielleicht ist das typische lockangebot verboten, okay das wort war deiner meinung nach falsch gewählt. gemeint habe ich dann von mir aus eben “ein angebot das gilt, solange der vorrat reicht.” kommt jedenfalls auf das gleiche raus und verboten ist das dem gesetzt nach zu 100% nicht, damit werben ketten wie mediamarkt, saturn, o2 oder aldi um kunden in ihre filialen zu LOCKEN. und genau diese konzerne würden vollkommen legal handeln selbst wenn sie nur einen einzigen artikel oder nur eine einzige parkmünze an einen einzigen kunden verkaufen würden. soviel zu deinem rechtsstaat, da musst du dann schon auswandern wenn dir das nicht passt. ein begrenztes angebot muss nich JEDER bekommen. da kannst du meckern und quengeln wie du willst, ist aber trotzdem so und fertig.

    Kommentar von can — #

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Impressum || Kontakt