Winterreifenpflicht in Deutschland ?

Beim aktuellen Wetter und dem für morgen vorausgesagten plötzlichen Wintereinbruch wird überall in Deutschland wieder die folgende Frage gestellt.

Winterreifenpflicht in Deutschland ?Gibt es eine Winterreifenpflicht, also die Pflicht, unter 10°C Winterreifen auf sein Fahrzeug aufzuziehen. Und jedes Jahr wird erneut darüber philosophiert.

Hier nun endgültig die Antwort: NEIN

Aber: Grundsätzlich müssen die Reifen den “Witterungsverhältnissen angepasst” sein. Dies bedeutet, man “sollte” möglichst Winterreifen ausziehen, muss aber nicht. Kommt es jedoch zu Behinderungen, wird ein Verwarngeld von 20€ erhoben. Wird weiterhin im Winter mit Sommerreifen ein Unfall verursacht, erhält man ein Bußgeld von 40€ und 1 Punkt in Flensburg.

Ich hoffe nun sind alle Zweifel über Winterreifen im Winter und deren Pflicht beseitigt.

Beitrag von MeckerMeister am 20. November 2008 | In Aufreger |

>> zur Hauptseite <<

Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

  • Sorry, leider noch keine Referenzen ..


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. ja danke dass du deutschland letztendlich aufgeklärt hast, es war ein langer kampf und an der frage wären wir fast zugrunde gegangen aber jetzt wissen wir bescheid! und wer weiß wieviele leben du damit gerettet hast. danke herr meckermeister wenn man dich nich hätt :D

    Kommentar von buda — #

  2. Bitte, nichts zu danken. ;-) Ich bin froh geholfen zu haben!

    Kommentar von MeckerMeister#

  3. Hallo Meckermeister…

    leider ist die Aussage die Du gemacht hast nicht richtig… Es heißt:
    „Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.“ das bedeutet:
    Autofahrer die gegen diese Vorgaben verstoßen, müssen in Zukunft mit 20 Euro Bußgeld rechnen. Bei zusätzlicher Behinderung, also etwa wenn Autos auf geschlossener Schneedecke mit Sommerreifen unterwegs sind und dabei den Verkehr behindern, drohen sogar 40 Euro plus einen Punkt in Flensburg.
    d,h. es gibt die “Situationsbedingte” Winterreifenpflicht.. wenn Schnee und Glätte vorhanden sind m u ß ich mit Winterreifen fahren…

    gruß makayam

    Kommentar von makayam — #

  4. Hallo Meckermeister
    Gibt es Urteile welche auf eine zeitliche Begrenzung eingehen? Meine Frage kurz als Beispiel dagelegt: Im April bei schönem Wetter wird auf Sommerreifen umgerüstet. Anfang Mai kommt es zum Kälteeinbruch und zum Unfall. Es liegt Schneematsch auf der Straße.
    Können die Versicherungen beliebig lang, wie das Wetter auch, machen was sie wollen?

    Gruß Klaus

    Kommentar von Klaus Eggers — #

  5. Ja Klaus, so sieht es aus. Die Versicherungen können Dir theoretisch auch im Juni einen Strick drehen, sollte es unerwartet einen Kälteeinbruch geben, musst Du eben nochmal Winterreifen aufziehen, da „Bei Kraftfahrzeugen die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen ist und das kann auch im Juni sein

    Kommentar von Leif — #

  6. so aus Frankreich ein herzliches Danke !! bin ja sozusagen Grenzgänger (Einkaüfe usw) da ich ja hier in Colmar arbeite und wohne. war selbst meinem Vater nicht klar ob es eine Pflicht gibt oder nicht (mehr als 50 Jahre unfallfrei !!).Aber jetzt endlich sehe ich wenigstens klarer da ich ja auch ab und zu, zu meinen Eltern nach Frankfurt fahre. Also nochmals big Danke und mach weiter so - wirklich eine grosse Hilfe !!

    Kommentar von Klaus (Frankreich) — #

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Impressum || Kontakt